(German) Mieterunfreundlich: Ablesedienst Ista Deutschland GmbH 2015-01-25 Comments Off

Einmal im Jahr liest jemand Zählerstände für Warmwasser, Kaltwasser und Fernwärme ab. In meine Haus macht das die ista Deutschland GmbH.

Per Anschlag an der Haustür und Einwurf im Briefkasten wird ein erster, fester Termin angekündigt. Auf der Ankündigung heißt es, dass es zu Kosten auf meiner Seite kommen kann, wenn ich auch den zweiten Termin nicht wahrnehmen kann. Ich rufe also bei der Ista an mit dem Ziel, sicherzustellen, dass wenigstens der zweite Termin in meinen Kalender passt.
Das Ablesen und die Termine mache ein Dienstleister vor Ort, da könne mann nichts machen, auch Kontakt herstellen nicht.

Ich bin am Tage des zweiten Ablesetermins vor Ort, stelle beim Verlassen dann fest, dass niemand kam, weil auf dem Anschlag steht, dass der Termin abgesagt ist. Ohne Begründung, von einem weiteren Termin keine Rede. Ich schreibe der Ista eine Mail zu diesem Thema, inkludiere auch meine Zählerstände, bitte um Bestätigung, dass sie erhalten und verarbeitet worden sind. Eine automatische Empfangsbestätigung geht ein. Die nächstens sieben Tage lang höre ich nichts.Ich antworte auf die Empfangsbestätigung, bitte um Antwort. Nach weiteren zwei Tagen ohne Reaktion rufe ich an.
Da müsse ich mich an den Vermieter wenden. Warum mir nicht geantwortet werde? Da hätte sie keine Einsicht. Ganz toller Verein.

Tool to preview Grub2 themes easily (using KVM) 2015-01-12 1 Comment

The short version: To preview a Grub2 theme live does not have to be hard.

Hi!

When I first wrote about a (potentially to lengthy) way to make a Grub2 theming playground in 2012, I was hoping that people would start throwing Gentoo Grub2 themes around so that it would become harder picking one rather than finding one. As you know, that didn’t happen.

Therefore, I am taken a few more steps now:

So this post is about that new tool: grub2-theme-preview. Basically, it does the steps I blogged about in 2012, automated:

  • Creates a sparse disk as a regular file
  • Adds a partition to it and formats using ext2
  • Installs Grub2, copies a theme of your choice and a config file to make it work
  • Starts KVM

That way, a theme creator can concentrate on the actual work on the theme.

To give an example, to preview theme “Archxion” off GitHub as of today you could run:

git clone https://github.com/hartwork/grub2-theme-preview.git
git clone https://github.com/Generator/Grub2-themes.git
cd grub2-theme-preview
./grub2-theme-preview ../Grub2-themes/Archxion/

Once grub2-theme-preview has distutils/setuputils packaging and a Gentoo ebuild, that gets a bite easier, still.

The current usage is:

# ./grub2-theme-preview --help
usage: grub2-theme-preview [-h] [--image] [--grub-cfg PATH] [--version] PATH

positional arguments:
  PATH             Path of theme directory (or image file) to preview

optional arguments:
  -h, --help       show this help message and exit
  --image          Preview a background image rather than a whole theme
  --grub-cfg PATH  Path grub.cfg file to apply
  --version        show program's version number and exit

Before using the tool, be warned that:

  • it is alpha/beta software that
  • needs root permissions in some part (calling sudo).
  • So I don’t take any warranty for anything right now!

Here is what to expect from running

# ./grub2-theme-preview /usr/share/grub/themes/gutsblack-archlinux/

assuming you have grub2-themes/gutsblack-archlinux off the grub2-themes overlay installed with this grub.cfg file:

Another example using the --image switch for background-image-only themes, using a 640×480 rendering of vector remake of gentoo-cow:


The latter is a good candidate for that Grub2 version of media-gfx/grub-splashes I mentioned earlier.

I’m looking forward to your patches and pull requests!

 

New Gentoo overlay: grub2-themes No Comments

Hi!

I’ve been looking around for Grub2 themes a bit and started a dedicated overlay to not litter the main repository. The overlay

Any Gentoo developer on GitHub probably has received a

[GitHub] Subscribed to gentoo/grub2-themes-overlay notifications

mail already. I did put it into Gentoo project account rather than my personal account because I do not want this to be a solo project: you are welcome to extend and improve. That includes pull requests from users.

The licensing situation (in the overlay, as well as with Grub2 themes in general) is not optimal. Right now, more or less all of the themes have all-rights-reserved for a license, since logos of various Linux distributions are included. So even if the theme itself is licensed under GPL v2 or later, the whole thing including icons is not. I am considering to add a use flag icons to control cutting the icons away. That way, people with ACCEPT_LICENSE="-* @FREE" could still use at least some of these themes. By the way, I welcome help identifying the licenses of each of the original distribution logos, if that sounds like an interesting challenge to you.

More to come on Grub2 themes. Stay tuned.

Fwd: The Perl Jam: Exploiting a 20 Year-old Vulnerability [31c3] 2015-01-10 Comments Off

I finally took the time to watch The Perl Jam: Exploiting a 20 Year-old Vulnerability [31c3]. Oh, my, god.

Gentoo Grub 2.x theme? 2015-01-05 2 Comments

Hi!

It’s 2015 and I have not heard of any Gentoo GRUB 2.x themes, yet. Have you?

If you could imagine working on a theme based on the vector remake of gentoo-cow (with sound licensing), please get in touch!

CoreOS is based on… Gentoo! 3 Comments

I first heard about CoreOS from LWN.net in the news item on Rocket, CoreOS’s fork/re-write of Docker.

I ran into CoreOS again on 31c3 and learned it is based on… Gentoo! A few links for proof:

Fwd: Chrome Plans to Mark All ‘HTTP’ Traffic as Insecure from 2015 2015-01-01 1 Comment

I’ve been waiting for this (without knowing):

Chrome Plans to Mark All ‘HTTP’ Traffic as Insecure from 2015

I hope it will increase the pressure on websites to turn to SSL that so far are still ignoring the issue. A few coming to my mind:

I’m curious how this will work out.

(German) Wir brauchen Hilfe! Stand Gentoo e.V. Dezember 2014 2014-12-20 Comments Off

Vorwort und Rückblick

Der Fördervereich Gentoo e.V. besteht seit 2003. Ende 2009 wurde er fast aufgelöst. Die Auflösung wurde damals durch Findung von zwei neuen Vorstands-Vorsitzenden — Robert Buchholz und Sebastian Pipping, beide Mitglied seit Oktober 2009 — abgewendet.

Ein paar Dinge sind seitdem (unter verschwiedenen Vorständen) im Verein in Schwung gekommen:

  • Neue T-Shirts
  • Erstmals Gentoo-Tassen
  • Erstmals Gentoo-Plakate
  • Erstmals Gentoo-Lanyards
  • Stand-Banner für Messen
  • Intern Wechsel von CVS zu Git
  • Wechsel von bezahltem Server bei Hetzner zu gesponsorten Server von Manitu und SysEleven (dickes Danke!)

Andere Dinge sind weniger toll gelaufen:

  • Eine ordentliche Mitgliederversammlung wurde verschlafen (und der Vorstand davon später entlastet)
  • Die Idee mit Mitgliederversammlungen im Chat ist gescheitert (an Formalien und an Authentifizierung)
  • Protokolle von Mitgliedsversammlungen kamen meist deutlich später als nötig
  • Der Umzug des Vereinssitzes von Oberhausen nach Berlin ist formal noch immer nicht in trockenen Tüchern
  • In 2014 waren mehrere Dienste für Wochen down
  • Erst seit 2014 werden die Server zeitnah up-to-date gehalten
  • Wir sind den Mitgliedern zu wenig mit dem Zahlen der Mitgliedsgebühren hinterhergelaufen.

Da im Verein effektiv nur der Vorstand aktiv ist und alle Vorstandsmitglieder inzwischen in Vollzeit angestellt sind und weniger Zeit für den Gentoo e.V. bleibt, als gut wäre, stellt sie nun wieder die Frage, …

wie lange der Gentoo e.V. noch bestehen kann, wenn sich nicht neue Aktive finden, um bis Dezember 2015 den Vorstand effektiv abzulösen.

Was macht der Verein bisher?

Service nach außen

  • Präsenz auf Messen/Kongressen (z.B LinuxTag Berlin oder 31c3)
  • Erstellung und Beschaffung von Merchandise (alphabetisch)
    • Buttons (mit Magnet oder Nadel)
    • Plakate
    • Sticker
    • Tassen
    • T-Thirts
  • Betrieb des Rsync-Mirrors rsync1.de.gentoo.org (komplett aus einer RAM-Disk)
  • Betrieb der Userkarte
  • Halten von Domains wie gentoo.de, portage.de und anderen
  • Management der Marke “Gentoo”
    • Ausstellung von Lizenzen
  • Betrieb von Mailinglisten discussion, announce und Mitglieder
  • Berichte nach außen (z.B. über Events)

Service nach innen

  • Server/Software (sicher, funktional und) up-to-date halten
    • Basis-System updaten alle paar Tage, aktuell zwei Machinen
    • Redmine (+ Theme), MediaWiki (+Theme), Mailman updaten beziehungsweise portieren
  • Mitglieder-Koordination
    • Einladungen zu Mitgliederversammlungen schreiben (LaTeX)
    • Termin und Raumfindung zur Mitgliederversammlung
    • Protokolle texen und hochladen
    • Papier-Briefe an Mitglieder schicken, deren Mail-Adressen nicht erreichbar sind
    • Eintritte und Austritte in die Mitgliederdatenbank und den Mailman-Listen propagieren
    • Mitglieder an Beitragszahlungen erinnern
  • Finanzen
    • Ausgaben per Überweisung erstatten
    • Rechnungen organisieren
    • Jahres-Finanz-Bericht verfassen

Zukunft

Wir brauchen dich für:

  • Teile der laufenden Aufgaben übernehmen
  • Mit rechtlichen Dingen helfen:
    • Aktueller Vorstand mit rechtlichen Belangen bisher eher überfordert.
    • Gentoo-Nutzer-Anwälte bitte melden!
    • Mitglieder mit Erfahrungen aus anderen e.V.s auch gerne
    • Formaler Umzug des Vereins nach Berlin noch immer nicht in trockenen Tüchern.
    • Zu viel Raten bei e.V.-Formalia
  • Marke “Gentoo” braucht Zuwendung
    • Vereinheitlichung mit US-Marke Gentoo? (Stichwort Thread von Sven Vermeulen)
    • Verlängerung oder Auflösung oder Übertragung der EU-Marke an Gentoo Foundation?
  • Wieder mehr Präsenz auf Messen — aktuell zu wenig Menschen mit Zeit
  • Dein spannendes Gentoo-Projekt, das einen Server braucht, auf unserer Hardware?
  • Andere frische neue Ideen!

Bitte auf dem 31c3 ansprechen oder melden per E-Mail bei vorstand at gentoo minus ev punkt org.

Fwd: Julian Treasure: How to speak so that people want to listen 2014-12-15 No Comments

Julian Treasure: How to speak so that people want to listen

Playing Xiangqi with xboard 2014-12-08 No Comments

Introduction

Out of the box, xboard is expecting you to play western chess. It does support Xiangqi, but the default setup uses ugly western pieces and western square fields rather than lines:

You can make it look more traditional ..

.. but it is not really trivial to get there. Windows users have WinBoard Xiangqi install as an option but Linux users don’t.
You could select board theme “xiangqi” at

MENU / View / Board / # ORIENTAL THEMES / double click on "xiangqi"

but you would end up with broken board scaling (despite xboard 2.8 knowing how to do better) without further tuning.

To summarize you have to teach xboard to

  1. play variant “xiangqi” rather than western chess,
  2. use different graphics, and
  3. get the board scaling right.

The following is a list of related options and how to get board scaling right by using a special symlink.

Prerequisites

  • xboard 2.8 or later (for proper scaling of the board image, see below)
  • a Xiangqi engine, e.g.
    • HoiXiangqi (of HoiChess, games-board/hoichess in Gentoo betagarden) or
    • MaxQi (of FairyMax, games-board/fairymax in Gentoo betagarden).

Command line view

Now some command line parameters need to be passed to xboard:

Tell engine to play chess variant “xiangqi”:

-variant xiangqi

Use images for drawing the board:

-useBoardTexture true

Use xqboard-9x10.png for drawing both light and dark fields of the board:

-liteBackTextureFile /usr/share/games/xboard/themes/textures/xqboard-9x10.png
-darkBackTextureFile /usr/share/games/xboard/themes/textures/xqboard-9x10.png

xqboard-9x10.png can be a symlink to xqboard.png. The “-9x10” part is for the filename parser introduced with xboard 2.8. It ensures proper board rendering at any windows size. Without that naming (and with earlier versions), you need to be lucky for proper scaling.

Suppress drawing squares (of default line-width 1px) around fields:

-overrideLineGap 0

Use SVG images of the traditional Xiangqi pieces:

-pieceImageDirectory /usr/share/games/xboard/themes/xiangqi

Suppress grayscale conversion of piece graphics applied by default:

-trueColors true

Use HoiXiangqi for an engine:

-firstChessProgram /usr/games/bin/hoixiangqi

If you are running Gentoo, feel free to

sudo layman -a betagarden
sudo emerge -av games-board/xboard-xiangqi

to make that a little easier.